Aktuelles

welding-1209208_1280

Ausbildungsprogramm NRW

Mit dem „Ausbildungsprogramm NRW“ wird die Ausbildungssituation für junge Menschen mit Startschwierigkeiten in benachteiligten Regionen Nordrhein-Westfalens verbessert. Teilnehmende Betriebe erhalten einen Zuschuss zur Ausbildungsvergütung. Das ESF-geförderten Programm startete mit Beginn des Ausbildungsjahres am 1. September 2018 und stellt bis zum Jahr 2022 Mittel bereit, um jährlich rund 1.000 zusätzliche Ausbildungsplätze zu fördern.

Weiterlesen >>
woman-2759487_1280

Verbundausbildung

Ziel ist es, kleineren und insbesondere sehr spezialisierten Unternehmen die Ausbildung von Fachkräften zu ermöglichen. Jugendliche können leichter einen betrieblichen Ausbildungsplatz erhalten. Die Verbundausbildung ist somit Chance für Betriebe und Auszubildende zugleich.

Weiterlesen >>
sparks-692122_1280

Werkstattjahr

Förderwege Werkstattjahr Berufliche Qualifizierung und betriebliche Praxisphasen verbinden Die Landesregierung hat in Kooperation mit Arbeitsagenturen und Jobcentern in Nordrhein-Westfalen zum 1. September 2018 das Werkstattjahr

Weiterlesen >>
stopwatch-2061848_1920

Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen (TEP) NRW

Angesichts des demografischen Wandels und des prognostizierten Fachkräftebedarfs sind zunehmend Betriebe selbst daran interessiert, das Potential und die Kompetenzen von jungen Menschen mit Familienpflichten einzubeziehen und sie als zukünftige Fachkräfte zu gewinnen. Damit der Übergang in (Teilzeit)Berufsausbildung gelingen kann, hat das Land das Programm „Teilzeitberufsausbildung -Einstieg begleiten -Perspektiven öffnen? (TEP)“ aufgelegt. Finanziert wird das Programm mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Weiterlesen >>