Förderwege

Fachberatung Berufliche Anerkennung

Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen

Die „Fachberatung Berufliche Anerkennung“ wird im Rahmen der Beratung zur Beruflichen Entwicklung angeboten. Das ESF-geförderte Angebot richtet sich an alle, die ihre im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen anerkennen lassen und für ihre berufliche Laufbahn nutzen wollen. Sie greift die Erfahrungen auf, die das bundesweite Netzwerk „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ seit 2012 bei der Beratung zu im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen gewonnen hat.

Zielgruppen der Förderung

Zugewanderte und Berufstätige mit ausländischen Berufsqualifikationen Die „Fachberatung Berufliche Anerkennung“ richtet sich an Menschen,
  • die nach Deutschland zugewandert sind und einen Berufsabschluss im Ausland erworben haben,
  • die berufstätig sind und ihre Berufsqualifikation in Deutschland anerkennen lassen möchten

Voraussetzungen

Ratsuchende in Nordrhein-Westfalen

Art und Höhe der Förderung

Im Beratungsprozess stehen den Ratsuchenden qualifizierte Beraterinnen und Berater zur Verfügung, die Erfahrung und fundiertes Wissen zu Fragen der Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen verfügen:  

  • Es wird geprüft, welche Chancen sich aus der Anerkennung Ihrer im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen für Ihre weitere berufliche Entwicklung ergeben
  • Sie werden bei der Antragstellung sowie im Anerkennungsverfahren unterstützt
  • Bei einer Anerkennung von Teilen Ihrer Berufsqualifikationen erhalten Sie Hilfe bei der Suche nach der richtigen Anpassungsqualifizierung
 

Die kostenlose Beratung kann im Umfang von einer Stunde bis neun Stunden durchgeführt werden.

Wie es geht

Die „Fachberatung Berufliche Anerkennung“ wird von Beratungsstellen in allen Regionen Nordrhein-Westfalens angeboten.  

Über das Internetportal www.weiterbildungsberatung.nrw findet man Beratungsstellen in der Nähe.

Was Sie noch wissen sollten

Eine Anerkennungsberatung kann schon vor einer Antragsstellung bei der zuständigen Anerkennungsstelle zur Gleichwertigkeitsfeststellung wichtige Weichen stellen. So kann in der Beratung geprüft werden, welche Unterlagen erforderlich sind und wie die Nachweise kostengünstig beschafft werden können.

In vielen Fällen – das zeigt die Praxis – ist eine frühzeitige, fachkundige Beratung sinnvoll, oft sogar notwendig.

wortmarke_bbe_2012_mais

Auf einen Blick

Was – Förderangebot
Beratung, Unterstützung der Antragstellung

Wer – Förderberechtigte
Menschen mit ausländischen Berufsqualifikationen

Wieviel – Art und Höhe der Förderung
Kostenlose persönliche Beratung bis zu 9 Stunden

Weitere Informationen im Internet

Informieren Sie sich in einer individuellen und kostenlosen Beratung zur Beruflichen Anerkennung!

Ihr Kontakt

Schillings_K

Dipl.-Kff. Karin Schillings 
Telefon: 0203 283-2249
k.schillings@regionalagentur-niederrhein.de

Onlineberatung

Gerne beraten wir Sie auch online über das Portal Weiterbildungsberatung NRW in einem geschützten Bereich.