Neue Wege: Vorbereitung der Umsetzung des Ausbildungsprogramms NRW im Kreis Wesel

In der Region NiederRhein ist es gute Tradition, dass sich die beteiligten Akteure vor dem Start eines Programms an einem Runden Tisch austauschen, um Ziele und Wege der Programmumsetzung zu besprechen. Im Kontext der Corona-Pandemie gestalten sich diese Absprachen anders. So fand heute in der Region NiederRhein für den Kreis Wesel diese erste „Zusammenkunft“ zur Vorbereitung der dritten Runde des Ausbildungsprogramms NRW in Form einer Telefonkonferenz statt.

Auch auf diesem Wege konnten die beteiligten Akteure, Agentur für Arbeit Wesel, Jobcenter Kreis Wesel und IMBSE GmbH, Träger des Programms im Kreis Wesel, mit Beteiligung der G.I.B. und moderiert von der Regionalagentur NiederRhein, rückblickend wie auch perspektivisch Gestaltungsansätze, Ziele und Perspektiven des Programms vereinbaren. Dabei sind die Herausforderungen am regionalen Ausbildungsmarkt im Kontext der Corona-Pandemie der Gestaltungsauftrag der bewährten Partner des Programms.

Mehr zum Ausbildungsprogramm NRW gibt es hier. Fragen zum Programm beantwortet Ihnen die Regionalagentur Niederrhein gerne.