Regionalagentur NiederRhein unterstützt ab sofort die Bundesagentur für Arbeit bei der Beratung für Unternehmen zur Beantragung von Kurzarbeitergeld

Die Regionalagentur NiederRhein berät im Auftrag des Arbeitsministeriums NRW und der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit ab sofort Betriebe bei der Beantragung von Kurzarbeitergeld. Es gibt viele erleichterte Regelungen für die Beantragung von Kurzarbeitergeld in der aktuellen Corona-Krise; gleichzeitig müssen eine Reihe von wichtigen Faktoren beachtet werden.

Wir möchten dringend darauf hinweisen, dass bis zum 30.04.2020 eine unterschriebene schriftliche Ausfallanzeige bei der Agentur für Arbeit am Betriebssitz eingegangen sein muss, um für April Kurzarbeitergeld erhalten zu können. Da im Moment das Ende der Corona-Krise und ihre Auswirkungen nicht realistisch absehbar sind, wird empfohlen, Kurzarbeitergeld für mindestens 6 Monate bis maximal 12 Monate zu beantragen.

Die aktuellen Informationen und Schritte zur Beantragung von Kurzarbeitergeld finden Sie hier und im nachfolgenden Video.

Den direkten Link zur Anzeige des Arbeitsausfalls finden Sie hier. Dieses Formular soll in Kürze weiter vereinfacht werden.

Das Team der Regionalagentur NiederRhein steht Ihnen nach Kräften zur Verfügung.

Per E-Mail: kurzarbeit@regionalagentur-niederrhein.de

Telefonisch:
Für die Stadt Duisburg
  • Gabriel Spitzner (Leiter der Regionalagentur NiederRhein): 0203 283-4208
  • Karin Schillings: 0203 283-2249
  • Jürgen Leifeld: 0203 283-2893

Für die Kreise Wesel und Kleve

  • Ulrich Rose: 0281 207-3017 oder 02841 9999-6919